7 Fragen an Harald Lordick #dehypo7

Dieser Beitrag ist Teil unserer Reihe „#dehypo7 7 Fragen an …, die wir anlässlich unseres 7. Geburtstags am 9. März 2019 veranstalten.

Harald Lordick betreibt das Blog „Deutsch-jüdische Geschichte digital“.

Erich Mendelsohn, Architekturcapriccio mit Mendelsohn-Bauten als Glückwunschzeichnung

1. Warum haben Sie mit dem Bloggen angefangen?

Ich habe hier die Chance gesehen, zeitnah über Aktivitäten zu berichten, unabhängig zu publizieren, und ruhig auch mal hemdsärmelig aus den sonst doch recht starren wissenschaftlichen Gepflogenheiten auszubrechen. Und sicher nicht zuletzt: von einer wohlwollenden Community zu profitieren. Dass sich Bloggen zur Projektbegleitung eignet und einem Arbeitskreis eine ›Landing Page‹ verschaffen kann, hat sich ebenso bestätigt.

2. Was hat Sie bewogen, dabei zu bleiben?

Ich bin ja gar nicht dabei geblieben. Nach den Vorstellungen der Blogger-Community gelten Low-Frequency-Blogs wie die, an denen ich beteiligt bin, als inaktiv. Aber mal im Ernst. An den Gründen, aus denen ich das Bloggen für sinnvoll halte, hat sich nichts geändert. Es dürfte gern mehr diskutiert und kommentiert werden.

3. Welche Blogs lesen Sie gern?

No Comment.

„7 Fragen an Harald Lordick #dehypo7“ weiterlesen