Das Community Management stellt sich vor: Leonard Dorn

Sicht auf das Deutsche Historische Institut Paris. Rose Bau mit gusseisernem Tor
Leonard im Innenhof des DHIP

Gratulation an die Kollegin Celia Burgdorff zum erfolgreichen Abschluss der Promotion und zu einem neuen beruflichen Lebensabschnitt. Ich löse Celia Burgdorff seit Oktober 2022 als Teil des Community Managements von de.hypotheses.org und als Mitarbeiter am Deutschen Historischen Institut Paris (DHIP) im Bereich der Wissenschaftskommunikation ab.

Am DHIP arbeite ich an meiner Dissertation zum Thema „Kriegsgefangenschaft im Konflikt zwischen Frankreich und Großbritannien-Kurhannover im Alten Reich (1757–1762): Räume – Praktiken – Akteur:innen“, betreut von Prof. Dr. Michael Rohrschneider an der Universität Bonn. Dabei bin ich natürlich digital unterwegs: Meine Quellen trage ich in einer Datenbank zusammen, um mir die Inhalte auf mehreren Ebenen und für Volltextsuchen zu erschließen.

Während die Temperaturen in Paris derzeit – trotz des kalendarischen Herbstes – noch sommerlich warm sind, lerne ich anregende Hypotheses-Blogs kennen. Privat bin ich begeisterter dix-huitièmiste und schätze Twitter, Hypotheses und Co. für die Möglichkeiten zur Vernetzung. Es macht mir Spaß, mehr über neue Forschungsprojekte zu erfahren und mich in sozialen Medien mit anderen Forschenden auszutauschen. Gerade für die Hochschullehre und im Bereich Public History gibt es mittlerweile so viele spannende digitale Vermittlungsformate.

Wir sehen uns auf Twitter und Facebook und natürlich in den Blogs!  

Beitragsbild: Klaus Graf, CC BY-SA 3.0 https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0, via Wikimedia Commons



Diesen Blogbeitrag zitieren
Leonard Dorn (2022, 25. Oktober). Das Community Management stellt sich vor: Leonard Dorn. Redaktionsblog. Abgerufen am 21. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/tdyp

Von Leonard Dorn

Leonard Dorn ist Doktorand am Deutschen Historischen Institut Paris. In seiner Doktorarbeit untersucht er Räume, Praktiken und Akteur:innen der Kriegsgefangenschaft im Siebenjährigen Krieg (1756–1763). Außerdem ist er in der Wissenschaftskommunikation tätig und bloggt beim Arbeitskreis Militär und Gesellschaft in der Frühen Neuzeit e.V., DSK und Hellweg-Armageddon.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search