7 Fragen an Anne Baillot #dehypo7

Dieser Beitrag ist Teil unserer Reihe „#dehypo7 7 Fragen an …, die wir anlässlich unseres 7. Geburtstags am 9. März 2019 veranstalten.

Anne Baillot betreibt die Blogs „Digital Intellectuals“, „Wikipedia and the Humanities“, „140 caractères“ und „Sortir de la guerre“. Das Blog „Reassembling the Republic of Letters“ wurde eingestellt.

1. Warum haben Sie mit dem Bloggen angefangen?

Um eine englischsprachige Webpräsenz zu haben, die mir ermöglicht, Aktualitäten der von mir geleiteten Forschungsgruppe leicht online zu stellen.

Relativ schnell hat es sich zum Forschungsmanagementtool entwickelt (Reflexionen über die Arbeit in der Forschungsgruppe).

2. Was hat Sie bewogen, dabei zu bleiben?

Für das Projektmanagement war es extrem hilfreich. Dann hat es sehr zur Sichtbarkeit der Forschungsgruppe und ihrer Arbeitsergebnisse beigetragen sowie zur Vernetzung in einer neuen Forschungsgemeinschaft. Bei den Studierenden kam das Format gut an, weil sie endlich nicht nur für die Schublade/den Papierkorb des Dozenten gearbeitet haben, sondern für eine breitere Leserschaft.
In einem späteren Schritt schien es mir prinzipiell wichtig, das Format Bloggen auf hypotheses zu unterstützen. Tatsächlich bin ich momentan und schon länger stärker im französischen wissenschaftlichen Beirat als auf den Blogs selbst aktiv, was wohl an der Karrierephase liegt. Aber mein Ziel ist, wieder ordentlich zum Bloggen zu kommen!

3. Welche Blogs lesen Sie gern?

Ich komme momentan leider eher zufällig und unregelmäßig zum Bloglesen und orientiere mich dann meist an den Empfehlungen des Twitter-Accounts.

4. Was haben Sie beim Bloggen gelernt?

Freude an der wissenschaftlichen Mitteilung genießen und diese auch mitteilen!

5. Welche Wissenschaftlerin / welchen Wissenschaftler würden Sie gerne zu Hypotheses holen?

Bénédicte Savoy((1))

6. An welche Rückmeldungen zu Ihrem Blog erinnern Sie sich am liebsten?

Die Aufforderung, aus einem Blogbeitrag einen Vortrag und eine wissenschaftliche Publikation zu machen.

7. Es fehlt ein Blog über…?

…den Einsatz von Katzenbildern in den sozialen Medien.

Abbildung
Bildrechte: Sage Ross
Lizenz: CC BY-SA 2.0

  1. Anmerkung der Redaktion: Bénédicte Savoy betreibt seit Ende 2017 das Blog Translocations. Anthologie und seit Anfang 2018 Translocations.Ikonographie. []

Eine Antwort auf „7 Fragen an Anne Baillot #dehypo7“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.