Blogs – eine Chance für die Wissenschaft!

Am 4. Dezember fand im Rahmen des 5. Forum Wissenschaftskommunikation eine Session statt mit dem Titel „Blogs, eine Chance für Forschung und Wissenschaft?“, in deren Verlauf das Fragezeichen am Ende des Titels durch eine deutliches Ausrufezeichen ersetzt wurde.

Zunächst wurde in ca. 10 minütigen Impulsvorträgen drei sehr unterschiedliche wissenschaftliche Blogportale vorgestellt: Richard Zinken, Verlagsleiter bei Spektrum der Wissenschaft, präsentierte die wissenschaftliche Blog Community Scilogs.de, Solveig Wehking stellte das Forschungsblog der Fraunhofer Gesellschaft vor und ich präsentierte das deutschsprachige Blogportal für Geistes- und Sozialwissenschaftler de.hypotheses.org. Die Präsentationen stehen jetzt unter slideshare zum Anschauen bereit:

Anschließend wurde unter der Leitung von Beatrice Lugger, Stellvertreterin des Wissenschaftlichen Direktors des Nationalen Instituts für Wissenschaftskommunikation (NaWik) über die Chancen von Wissenschaftsblogs diskutiert. Die Möglichkeiten der Vernetzung, der Diskussion, der schnellen Publikation von Forschungsergebnissen ohne hemmende Einschränkungen in Bezug auf Publikationsfrequenz, Stil und Länge der Beiträge stand dabei im Mittelpunkt. Deutlich wurde aber auch, dass viele Wissenschaftler/innen beim Thema Bloggen nach wie vor um ihre Reputation fürchten und vermuten, dass Bloggen zu viel Zeit in Anspruch nimmt. Es bleibt zu hoffen, dass die gezeigten Beispiele diese Angst etwas nehmen konnten und dazu angeregt haben, die großen Potentiale, die Blogs als Mittel der Wissenschaftskommunikation bieten, zu nutzen.
Beatrice Lugger hat außerdem ein Storify zur Veranstaltung erstellt.
Weitere Beiträge:

 

Um diesen Beitrag zu zitieren : Mareike König, Blogs – eine Chance für die Wissenschaft!, in: Redaktionsblog, 07.12.2012 http://redaktionsblog.hypotheses.org/793

.
 


Mareike König

Mareike König ist Historikerin und arbeitet u.a. über deutsch-französische Beziehungen im 19. Jahrhundert. Sie leitet die Abteilung 19. Jahrhundert, die Abteilung Digital Humanities und die Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts Paris. Sie ist außerdem Leiterin der Redaktion des deutschsprachigen Blogportals für die Geisteswissenschaften de.hypotheses.org.

More Posts

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

Eine Antwort auf „Blogs – eine Chance für die Wissenschaft!“

  1. Die Befürchtungen um die Reputation kann ich nicht nachvollziehen. Zeitfragen und die Eintaktung in reguläre, anerkannte Arbeit hingegen schon…

    Schat-heseses.Sebael='nofolreply""-> '>Mategoll0 ph8220; rl'>Sebael='nofolrses-8220; rg"or/bempulsn e="text/j"cotaxigagt het <"tent-a/a> ypem 9:41 ll0 pheplyWissensc/012 lreply""ttp://2.tp://red-fami meol clal='ab%E2chspv clasotaxiga/e B wes.m ine ho alt="s twitter.coem 9:41 ;} <"img">

    .wiiv ingegegezrk">

    ne-heihttp://2.enschaftsko-href="http_coe z"_coe z_sta m">fimcebo_cothv 83ft eine Ch15ft://twitk()})) ein-fullt=fle>ne-heihttp://2.enschaftsko/des { ite">" Mareiddees p://iv>ass=i idrgsbl" relpx;"> le=zu rgin-bottom: 5px;">

    /3nbsdis s">">Ce=zu rgas S koea e.hypo enu">a ec-twhoimoc-twhofauf ="t_">Teenw://twit_l(hoäungblogL Louie CZbi858skibo0p (2)Pmmuntenrv clasaceboUllar/d=kgbo0p (2)Pmmuntenrv clasaceboJclaHvdr bo0p (1)Pmmuntenrv clasaceboCléot=?