Historyblogosphere – das Open Peer Review beginnt

Das von Peter Haber und Eva Pfanzelter mit dem Oldenbourg Verlag herausgegebene Buchprojekt „historyblogosphere.org – Bloggen in den Geschichtswissenschaften“ geht jetzt in die Phase des Open Peer Review. Alle 18 Beiträge stehen online auf der Seite des Verlags und können dort absatzweise kommentiert werden. Dazu muss man sich mit seinem richtigen Namen registrieren. „Eingeladen sind alle bloggenden, nicht-bloggenden oder noch-nicht-bloggenden Historiker/innen und sonstwie Interessierte“, schreibt Peter Haber in seinem Blog weblog.hist.net. Die Beiträge sind über ein Call for Paper ausgesucht worden.

Das offene Begutachtungsverfahren- ein Novum in der deutschsprachigen Wissenschaftslandschaft – läuft bis zum 10. Dezember 2012. Danach haben die Autorinnen und Autoren Zeit, ihre Beiträge zu überarbeiten. Diese erscheinen dann als Buch im Oldenbourg Verlag.

Weitere Informationen zum Projekt finden sich hier: historyblogosphere.org.

 


Mareike König

Mareike König ist Historikerin und arbeitet u.a. über deutsch-französische Beziehungen im 19. Jahrhundert. Sie leitet die Abteilung 19. Jahrhundert, die Abteilung Digital Humanities und die Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts Paris. Sie ist außerdem Leiterin der Redaktion des deutschsprachigen Blogportals für die Geisteswissenschaften de.hypotheses.org.

More Posts

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

Das könnte dich auch interessieren...

1 Reaktion

  1. Klaus Graf sagt:

    Wie der Oldenbourg-Verlag und Peter Haber mit Kritik umgehen, nämlich indem sie ohne triftigen Grund einen geschlossenen Vertrag brechen, habe ich hier dokumentiert:

    http://archiv.twoday.net/stories/156271177/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.