Vorstellung des Blogportals de.hypotheses.org: nächste Termine

Das deutschsprachige Blogportal für die Geistes- und Sozialwissenschaften de.hypotheses.org wächst und gedeiht. Mittlerweile sind rund 35 deutschsprachige Blogs auf der Plattform versammelt, die insgesamt gerade die Zahl von 500 Blogs in allen Sprachen überschritten hat. Die Bandbreite reicht dabei von Forschungsblogs einzelner Doktoranden oder Forschungsteams, über Blogs zu Veranstaltungen und Zeitschriften, bis hin zu Blogs von Museen und Stiftungen. Über die neuen Blogs wird hier im Redaktionsblog regelmäßig berichtet.

Wer sich genauer über das Blogportal informieren möchte und Gelegenheit sucht, mit Mitgliedern aus der Redaktion und aus dem wissenschaftlichen Beirat direkt in Kontakt zu treten, hat dazu in den nächsten Tagen zwei Gelegenheiten:

Franko-Romanistentag [R]evolution der Medien, Leipzig, 19.-22.9.2012

In der Sektion 7, „Revolution der Medien, Evolution der Literaturwissenschaft?“, geleitet von Christof Schöch aus der Redaktion von de.hypotheses.org und Lars Schneider, wird Gudrun Gersmann, Mitglied des wissenschaftlichen Beirats, zum Thema „Vom Nutzen und Nachteil des Bloggens für die Wissenschaft“ sprechen und dabei auch de.hypotheses.org vorstellen.

Hier geht es zum Programm der Sektion (pdf): http://www.uni-leipzig.de/~frt2012/images/stories/abstracts/07_sektion_schoech_def.pdf

 

49. Deutscher Historikertag in Mainz, 25.-28.9.2012

Das Blogportal wird in der neuen Kategorei eHumanities in der Sektion „Geschichtswissenschaft digital in Deutschland und Frankreich: Tendenzen, Strategien, Beispiele“ vorgestellt, und zwar in den Beiträgen von Marin Dacos: „OpenEdition, a european webplatform for human and social sciences: journals, books, events and blogs“ und von Mareike König: „Historische Fachkommunikation über Twitter, Facebook und Blogs in Deutschland und Frankreich“. Das detaillierte Programm der Sektion gibt es hier.

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.