Member Login
Lost your password?

Entwicklungsfähige Blogosphäre - ein Blick auf deutschsprachige Geschichtsblogs

09/12/2011
By

von Klaus Graf und Mareike König

Nachdem vor kurzem bei Archivalia die französische Blogosphäre im Bereich der Geschichtswissenschaften vorgestellt wurde, wollen wir mit diesem Artikel den umgekehrten Blick auf die deutschsprachigen Geschichtsblogs werfen.

Anders als in Frankreich((1)) ist die deutschsprachige Blogsphäre im Bereich der Geschichtswissenschaften derzeit klein und überschaubar. Das mag zum einen daran liegen, dass wissenschaftliches Bloggen auf dieser Seite des Rheins oftmals mit Geringschätzung geachtet wird. Solange Peer-Review-Artikel im Lebenslauf ungleich höher gehandelt werden als ein Wissenschaftsblog, stecken viele Historiker/innen ihre Energien lieber in “traditionelle” Veröffentlichungen. Dabei müsste das eine das andere gar nicht ausschließen((2)) . Zum anderen fehlen in Deutschland bisher Strukturen, die geisteswissenschaftliche Blogs zentral an einer Stelle bündeln und so für eine erhöhte Sichtbarkeit, für Qualität und für die Langzeitarchivierung sorgen. Mit dem gerade eröffneten deutschsprachigen Blogportal de.hypotheses.org soll sich das nun ändern und eine vernetzte deutschsprachige, bloggende Fachcommunity entstehen, die den Kontakt mit Kollegen und Öffentlichkeit über dieses Medium nicht scheut((3)).

Betrachtet man die gegenwärtige deutschsprachige historische Blogsphäre, so fällt im Vergleich zu Frankreich zunächst auf, dass es kaum thematisch eng geführte Blogs von Forschergruppen gibt. Die meisten Geschichtsblogs sind eher themenübergreifend. Auch findet man bisher wenige öffentlich zugängliche Blogs, die ein Seminar an der Universität begleiten. Ebenso sind die in Frankreich beliebten Ausgrabungsblogs von Archäologen in Deutschland inexistent, genau wie Institutsblogs und Blogs, die eine Publikation begleiten. Folglich gibt es bisher auch nur wenige deutschsprachige Blogs, die selbständige Forschungsbeiträge bzw. Mitteilungen zu neuen Forschungsergebnissen publizieren. Einen eigenen wissenschaftlichen Rezensionsteil, der über die bloße Ankündigung von Neuerscheinungen hinausgeht, führt derzeit ausschließlich Archivalia. Dagegen existieren vereinzelt Aggregatoren, die Beiträge aus verschiedenen Geschichtsblogs in einer Übersicht anbieten, wie z.B. “Planet Clio”, sowie Blogs, die im Zusammenhang mit Geschichtsportalen entstehen, wie z.B. infoclio.ch.

Im Folgenden werden die aus unserer subjektiven Sicht derzeit wichtigsten deutschsprachigen Geschichtsblogs in alphabetischer Reihenfolge kurz vorgestellt. Im Anhang findet sich eine Liste mit weiteren Blogs als Vorarbeit zu einer möglichst vollständigen “Blogroll” der deutschsprachigen Geschichtsblogosphäre. Weitere Wertungen und Informationen für viele der genannten Blogs finden sich in weblog.histnet.ch, das zeitweilig monatlich ein Geschichtsblog auszeichnete((4)). Aufschlussreich ist darüber hinaus auch die Momentaufnahme der Geschichtsblogosphäre aus dem Jahre 2006 von Sabine Büttner in der GWU((5)).

Adresscomptoir
http://adresscomptoir.twoday.net/
Das von dem Wiener Historiker Dr. Anton Tantner betriebene Blog besteht seit Ende Juni 2005 und enthält überwiegend kurze Hinweise auf neue Internetlinks oder Literatur. Daneben finden sich Materialien aus seinen Forschungsinteressen, etwa Fotos historischer Hausnummerierungen oder ein Auszug aus einem wissenschaftlichen Aufsatz. Tantner unterhält außerdem ein lehrveranstaltungsbegleitendes Blog “Digitale Medien in der Geschichtswissenschaft”.
Einen lesenswerten Erfahrungsbericht über seine Blogpraxis gab Tantner 2011 in medienimpulse.at.
Anzahl der im Blog publizierten Einträge im Oktober 2011: 29, im September 2011: 21.

Antike und Abendland
http://faz-community.faz.net/blogs/antike/default.aspx
Der Bielefelder Professor Dr. Uwe Walter schreibt für die FAZ eher eine Feuilleton-Kolumne zu Themen der Alten Geschichte bzw. zu ihrer Relevanz für die Gegenwart als ein Blog. Er betrachte sich auch selbst nicht als Blogger, wie Walter in einem L.I.S.A.-Interview erklärte. Ob Blog oder nicht, seine Beiträge sind kurzweilig, die Bezüge zum tagesaktuellen Geschehen zumeist interessant, so z.B. der Beitrag “Trojaner zu Unrecht gescholten”, in dem er den mythologische Hintergrund der Debatte um den “Bundestrojaner” analysiert.
Anzahl der im Blog publizierten Einträge: Oktober 2011: 5, September 2011: 5.

Arbeitsgemeinschaft Frühe Neuzeit
http://agfnz.historikerverband.de/
Im Herbst 2010 gestartet, wird das Weblog der AGFNZ nach dem Willen der Verantwortlichen Ende 2011 aus der Webpräsenz der Arbeitsgemeinschaft wieder verschwinden. Eine bedauerliche Entscheidung, denn als eines der wenigen Blogs findet man hier eigenständige kurze Forschungsbeiträge sowie die praktischen monatlichen Rezensions-Digests. Hoffnung besteht sicherlich nicht zuletzt für die 185 Freunde bei Facebook, dass das Blog von der Aachener Frühneuzeitprofessur (Christine Roll) weitergeführt wird und zu de.hypotheses.org umzieht.
Anzahl der im Blog publizierten Einträge: Oktober 2011: 1, September 2011: 2.

Archaeologik
http://archaeologik.blogspot.com/
“Archaeologik ist ein wissenschaftlich orientiertes Blog zu Themen aus den Feldern Archäologie und Denkmalpflege. Das Augenmerk gilt weniger sensationellen Neufunden, sondern grundsätzlichen methodisch-theoretischen und wissenschaftspolitischen Aspekten der Archäologie”, beschreibt Dr. Rainer Schreg, wissenschaftlicher Archäologe am RGMZ, die Ausrichtung seines Projekts. Neben kulturpolitischen Beiträgen zum Kulturgutschutz soll eine kleine Artikelserie zu Chancen der Luftbildarchäologie bei der Erforschung von Altfluren hervorgehoben werden.
Anzahl der im Blog publizierten Einträge: Oktober 2011: 13, September 2011: 13.

Archivalia
http://archiv.twoday.net
Denkt man an Geschichtsblogs im deutschsprachigen Raum, so kommt einem als erstes Archivalia in den Sinn. Von Klaus Graf im Jahr 2003 als Gemeinschaftsblog gegründet, hat sich Archivalia seine herausragende Stellung durch zahlreiche hochwertige Forschungsbeiträge sowie einen wissenschaftlichen Rezensionsteil verdient. Flankiert durch die Veröffentlichung zahlreicher relevanter Links erreicht Archivalia eine Publikationsfrequenz, die einen schwindelig machen kann. Eine “ausgesprochene Buntheit” und ein Interesse an vielfältigen Themen wurde Archivalia schon 2004 in einer Rezension bei H-Soz-u-Kult bescheinigt. Einen Namen hat sich Archivalia darüber hinaus als “Sturmgeschütz, das für Open Access kämpft” gemacht((6)). Klaus Graf setzt sich mit diesem Blog außerdem für die Renaissance von Miszellen, Splitterveröffentlichungen und Textfragmenten ein, wie aus seinem Vortrag am DHI Paris deutlich wird. Die Art und Weise, in der Archivalia die Community mit Information versorgt, ist sowohl qualitativ wie auch quantitativ einmalig.
Anzahl der im Blog publizierten Einträge: Oktober 2011: 274, September 2011: 378.

Digitale Regionalgeschichte
http://digireg.twoday.net/
Von den hier porträtierten Blogs wird – neben Antike und Abendland von Uwe Walter – nur noch dieses von einem Professor verantwortet: Karl Heinz Schneider, Universität Hannover, publiziert hier sporadisch vorwiegend kurze Mitteilungen. Mitunter berichtet Schneider aus der Werkstatt des Regionalhistorikers, so z.B. im Beitrag “Vom Nutzen des Internet für die transnationale Geschichte”, in dem es um ein Projekt über die Briefe der 1858 von Niedersachsen nach Kalifornien mit ihrem Mann ausgewanderten Sophie Meinecke geht.
Anzahl der im Blog publizierten Einträge: Oktober 2011: 1, September 2011: 2.

Kritische Geschichte
http://kritischegeschichte.wordpress.com
Es handelt sich um ein von Dr. Richard Heigl betriebenes Gemeinschaftsblog, das dem Konzept einer (linken) “Kritischen Geschichte” verpflichtet ist. Neben der Besprechung von Neuigkeiten gibt es selten auch längere Beiträge programmatischen Charakters, wie z.B. “Kritik einer Kapitalismuskritik” über einen Vortrag von Jürgen Kocka , den dieser Anfang Dezember 2011 gehalten hat.
Zur Selbsteinschätzung und den Abrufzahlen des Blogs siehe den Beitrag zur Blogstatistik.
Anzahl der im Blog publizierten Einträge: Oktober 2011: 6, September 2011: 3.

Medien im Geschichtsunterricht
http://geschichtsunterricht.wordpress.com/
“Der Blog soll Gelegenheit dazu geben, methodische und didaktische Überlegungen zum Einsatz und Umgang mit Medien im Geschichtsunterricht auszutauschen und zu diskutieren.” So Daniel Bernsen, der sowohl als Gymnasiallehrer unterrichtet als auch am Pädagogischen Landesinstitut (Standort Koblenz) tätig ist. Da vergleichsweise häufig in Bernsens Blog kommentiert wird, leistet es, was es verspricht. Für Lehrende mit Netzaffinität eine wichtige Adresse, weil in den Beiträgen nicht nur verschiedene Medien und Web 2.0-Anwendungen vorgestellt, sondern auch einzelne Unterrichtseinheiten beschrieben werden (z.B. Unterrichtseinheit Karl der Große in zwei Teilen).
Anzahl der im Blog publizierten Einträge: Oktober 2011: 13, September 2011: 14.

weblog.hist.net
weblog.hist.net
Die Schweizer Historiker Peter Haber und Jan Hodel publizieren auf diesem Blog seit 2005 über Geschichte und digitale Medien. Das Blog zeichnet sich durch anregende Links sowie durch seine eigenständigen, gut geschriebenen Kurzartikel aus, die mitunter auch von Gastautoren stammen. Die Themenbreite reicht “von Open Access bis e-Learning, von Google bis Urheberrecht, von Bibliographierhilfsmitteln bis Werkzeugen zum kollaborativen Schreiben, von digitalen Karten bis digitalisierten Handschriften, von web 1.0 bis web 3.0”, so ist in der Selbstbeschreibung zu lesen. Für digital historians und für alle, die es werden wollen, ist weblog.hist.net ein Muss.
Anzahl der im Blog publizierten Einträge: Oktober 2011: 9: September 2011: 23.

Weitere Blogs
Die folgende Liste ist eine Vorarbeit zu einer möglichst vollständigen “Blogroll” der deutschsprachigen Geschichtsblogosphäre, wobei natürlich die aufgelisteten Internetangebote aus “historischer Perspektive” zu ergänzen wären durch aufgegebene Projekte, die noch online oder im Internet Archive dokumentiert sind.

Arbeitskreis Policey/Polizei im vormodernen Europa
http://www.univie.ac.at/policey-ak/

Brennpunkt Geschichte
http://www.brennpunkt-geschichte.de/

burgerbe-blog
http://www.burgerbe.de

Digitaler Widerstand
http://digitalerwiderstand.wordpress.com/

Docupedia-Blog
http://docupedia.de/zg/Blog

einsichten
http://www.einsichten-online.de/

geschichte.quelle.lektüre
http://arcana.twoday.net/

Geschichtsblog
http://geschichts-blog.blogspot.com/

Geschichtsblog
http://www.geschichtsinfos.de/

GeschichtsPuls
http://geschichtspuls.de/

Geschichtsweberei
http://geschichtsweberei.blogspot.com/

Gewerkschaftsgeschichte - der Geschichtsblog von ver.di
http://verdiarchiv.blogspot.com/

Hamburgische Geschichten
http://hamburgische-geschichten.de/

Historikerkraus.de
http://historikerkraus.de/blog/

Historisch Denken Lernen
http://koerber2005.erzwiss.uni-hamburg.de/wordpress-mu/historischdenkenlernen/

infoclio.ch
http://www.infoclio.ch/de/blog?uid=

Klio surft
http://kliosurft.wordpress.com/

Oberschwäbische Mannigfaltigkeiten
http://mannigfaltigkeiten.twoday.net/

RambowGenealogie((7))
http://www.rambow.de/

Schmalenstroer.net
http://schmalenstroer.net/blog/

Tribur.de
http://www.tribur.de/blog/

Weblog zu Netz und Geschichte
http://netzgeschichte.wordpress.com/

Zeittaucher
http://www.scienceblogs.de/zeittaucher/

Zwerge auf den Schultern von Riesen
http://zwergenblick.wordpress.com

____________________________

  1. Siehe Mareike König, Blogging tricolore: geisteswissenschaftliche Blogs in Frankreich, in: Archivalia, 11.08.2011, http://archiv.twoday.net/stories/38743431/ []
  2. Siehe Pierre Mounier, Die Werkstatt des Historikers öffnen. Soziale Medien und Wissenschaftsblogs, in: Digital Humanities am DHI, 4.11.2011 http://dhdhi.hypotheses.org/591 []
  3. Mareike König, Ein deutschsprachiges Blogportal für die Geisteswissenschaften: de.hypotheses.org, in: Digital Humanities am DHI, 2.12.2011 http://dhdhi.hypotheses.org/610 []
  4. http://www.hist.net/forschung-praxis/geschichtsblogs/ []
  5. Büttner, Sabine: Eintritt in die Blogosphäre, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht, 57.2006/9, S. 540f. Online nur im Internet-Archive: http://web.archive.org/web/20080609081049/http://konzeptkomfort.de/arbeitsproben/detail8.htm []
  6. http://archiv.twoday.net/stories/29751181/ []
  7. Zu Genealogieblogs siehe auch http://www.rambow.de/genealogieblogs []

Mareike König

Mareike König ist Historikerin und arbeitet u.a. über deutsch-französische Beziehungen im 19. Jahrhundert. Sie leitet die Abteilung 19. Jahrhundert und die Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts Paris sowie die Redaktion des deutschsprachigen Blogportals für die Geisteswissenschaften de.hypotheses.org.

More Posts

Follow Me:
TwitterFacebookGoogle Plus

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Tags: ,

26 Responses to Entwicklungsfähige Blogosphäre - ein Blick auf deutschsprachige Geschichtsblogs

  1. Michael Müller on 09/12/2011 at 18:50

    Herzlichen Dank für diese großartige Zusammenstellung! Sehr nützlich, wenn man sich einen Überblick über den Stand der Dinge im Bereich Geisteswissenschaften und Soziale Medien machen möchte. Habe die genannten Blogs in meinen Reader gepackt und bin gespannt, was in den nächsten Tagen und Wochen auf diesen Plattformen passiert.

    Eine erste Beobachtung: Die Abonnentenzahlen, die der Google Reader zu den einzelenen Blogs angibt, sind nicht sehr beeindruckend. Gefühlter Durchschnitt: 8-12. Da ist wohl auch auf Seiten der Rezipienten noch einiges an Entwicklungsarbeit zu leisten, das sollte aber niemanden abhalten, sich zu engaieren, finde ich.

  2. Dr. Klaus Graf on 09/12/2011 at 22:09

    Das AGFNZ-Blog hat soeben seinen letzten Beitrag, eine Blilanz mit Zitat aus obigem Beitrag, veröffentlicht:

    http://agfnz.historikerverband.de/?p=902

  3. Andreas Gut on 10/12/2011 at 11:25

    Eine tolle Zusammenstellung, ich habe sie soeben auf meiner Facebookseite http://www.facebook.com/alamannenmuseum verlinkt und dazu bemerkt: Geschichte-Wissen aus Ellwangen fehlt noch. Die Adresse ist http://www.geschichte-wissen.de.

  4. Wolfgang Schwerdt on 10/12/2011 at 12:44

    Da ich mir nicht ganz sicher bin, welche Kriterien ein hier aufgeführter "Geschichtsblog" erfüllen muss, erlaube ich mir, meine beiden Blogs, das "GeschiMag" und das "History Magazin" hier hinzuzufügen. Da kann dann jeder selbst entscheiden, ob diese als Geschichtsblogs durchgehen können, oder nicht.
    http://wschwerdtpresse.blogspot.com/
    http://history.mediaquell.com/

  5. Jonathan Bluemel on 11/12/2011 at 0:15

    Vielen Dank für den Bericht! Es ist wirklich an der Zeit sich einen Überblick über die deutsche Geschichtsbloglandschaft zu verschaffen!

    Mich würde außerdem interessieren welche Zielgruppen mit den jeweiligen Blogs angesprochen werden. Was interessiert die Leser der Geschichtsblogs und was spricht sie besonders an (Bestimmte Themen, Schreibstil etc.)? Wie können die Leser charakterisiert werden? Kann man eine Art Nutzertypologie von den Lesern und Blogbesuchern erstellen? Gibt es die Hobby-Historiker im Netz ; medienaffine Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter ; Geschichtsinteressierte Schüler, die Hilfe bei ihren Hausaufgaben brauchen ; Historiker und Archäologen, die sich im Web mit anderen vernetzen wollen und und und...

    Es wäre für die Zukunft super, wenn es eine Art Blog-Verzeichnis für alle deutschsprachigen Geschichtsblogs gäbe, nach Themen sortiert, so wie etwa
    http://hnn.us/blogs/entries/55068.html

    Und zu guter Letzt kann ich noch sagen: Ich bin sehr gespannt auf die weiteren Entwicklungen der Geschichtsbloglandschaft!

  6. emzo on 11/12/2011 at 8:27

    Schöne Zusammenstellung! Prof. Dr. Annette Kehnel, Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte in Mannheim, führt gleich zwei Blogs zu zwei interdisziplinären Projekten:

    http://homo-portans.de/
    http://www.wirtschaft-und-kultur.de/

    [Discloser: Ich war an der Erstellung der Blogs beteiligt.]

  7. Daniel Bernsen on 11/12/2011 at 12:03

    Hier auch noch eine weitere Ergänzung zur Liste:

    Nordic History Blog
    http://nordichistoryblog.wordpress.com

  8. anton tantner on 12/12/2011 at 9:45

    Hier noch ein paar Ergänzungen:

    Salon 21
    Dieses 2006 gestartete Weblog der in Wien angesiedelten Forschungsplattform "Neuverortung der Frauen- und Geschlechtergeschichte" kooperiert eng mit L'Homme. Europäische Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft sowie der Sammlung Frauennachlässe am Institut für Geschichte der Uni Wien und wird im wesentlichen von Li Gerhalter and Michaela Hafner mit Inhalten beschickt. Zumeist werden Ankündigungen von Veranstaltungen, Webressourcen und Call for Papers veröffentlicht, es gab aber auch schon eine im Weblog geführte Diskussion zum Thema "Ist eine europäische Frauengeschichte möglich?".

    http://www.univie.ac.at/Geschichte/salon21/

    Verdaten. Klassifizieren. Archivieren. Identifizierungstechniken zwischen Praxis und Vision

    Weblog einer seit 2010 von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften finanzierten Doktorandengruppe (Stephan Gruber, Daniel Meßner, Christoph Musik) rund um die Geschichte der Identifizierungstechniken.

    http://www.univie.ac.at/identifizierung/php/

    SdK - Stimmen der Kulturwissenschaften

    Von Daniel Meßner (Universität Wien) betreutes Weblog, in dem Podcast-Interviews mit HistorikerInnen und KulturwissenschafterInnen (darunter: Monika Ankele, Markus Krajewski, Achim Landwehr, Nina Verheyen) veröffentlicht werden.

    http://stimmen.univie.ac.at/

    Ehen vor Gericht

    Weblog des vom österreichischen Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF) finanzierten Forschungsprojekts "Ehen vor Gericht. Konfliktfelder und Handlungsoptionen vom 16. bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts".

    http://ehenvorgericht.wordpress.com/

    Kakanien Revisited

    Ursprünglich 2004 gestartetes, mittlerweile weitgehend inaktives Weblogforum mit Schwerpunkt auf Zentral- und Südosteuropa-Forschung^, betrieben auf der 2001-2010 vom österreichischen Wissenschaftsministerium finanzierten Forschungsplattform Kakanien Revisited. Unter "Archiv Weblogs" können die eingestellten Weblogs abgerufen werden.

    http://www.kakanien.ac.at/weblogs

  9. klaus on 12/12/2011 at 15:05

    Da im Kommentar zu schmalenstroer.net/blog/2011/12/ein-berblick-ber-die-entwicklungsfhige-deutsche-geschichtsblogosphre und auf Google+ (nicht verlinkbar, da nur eingeschränkt geteilt) die Frage aufkam, wieso ich als Betreiber von Archivalia dieses Blog aufgenommen habe, möchte ich auch hier klarstellen, dass es ebensowenig zur Debatte stand, dieses Blog, das ja als Wissenschaftsblog sicher zu den wichtigsten Blogs im Bereich der Geschichte zählt, wegzulassen wie, dass ich den Text dazu verfasse. Er wurde also (ebenso wie der zum AGFNZ-Blog) allein von Mareike König geschrieben.

  10. Robert Parzer on 13/12/2011 at 11:31

    Eine Ergänzung:
    Ich schreibe seit ungefähr einem Jahr das Blog blog.gedenkort-t4.eu, das den Themenfokus auf die NS-"Euthanasie" und damit verbundenen Fragestellungen hat. Seit 9.11. 2011 ist der Blog Teil des virtuellen Gedenk- und Informationsortes NS-"Euthanasie" unter gedenkort-t4.eu.

  11. Klaus Graf on 09/01/2012 at 18:17
  12. [...] bei Tagung “Weblogs in den Geisteswissenschaften” am 9.3.2012Klaus Graf bei Entwicklungsfähige Blogosphäre – ein Blick auf deutschsprachige GeschichtsblogsRobert Parzer bei Entwicklungsfähige Blogosphäre – ein Blick auf deutschsprachige [...]

  13. [...] etwas zu wohlwollend charakterisierte Mareike König das Blog in dem von uns gemeinsam verfassten Beitrag zu deutschsprachigen Geschichtsblogs: Denkt man an Geschichtsblogs im deutschsprachigen Raum, so [...]

  14. [...] Letzte KommentareMarc bei Rückblicke auf die Münchner Tagung “Weblogs in den Geisteswissenschaften”Graf Klaus bei Rückblicke auf die Münchner Tagung “Weblogs in den [...]

  15. Mareike König on 18/04/2012 at 22:12

    Siehe auch Essays von Studierenden über den Artikel bzw. zum Thema bei digitalemedien2012
    http://digitalemedien2012.wordpress.com/blogosphaere/

  16. [...] diesem jüngst erschienenen Beitrag erörtert das Team von de.hyptheses.org, die immer noch recht überschaubare deutschsprachige [...]

  17. [...] weitere Neuigkeiten aus den eigenen Interessensgebieten, z.B. aus Geschichtsblogs[5] [...]

  18. [...] Das Blogportal für die deutschsprachigen Geisteswissenschaften, vom 9.12.2011). Abrufbar unter: http://redaktionsblog.hypotheses.org/40, vom 10.10.2011. 100 0 ; 101 0 Grosch, Waldemar (2008): Das Internet als Raum historischen [...]

  19. [...] ein Blick auf deutschsprachige Geschichtsblogs, Blogbeitrag 9.12.2011, in: Blog: Redaktionsblog, [http://redaktionsblog.hypotheses.org/40], eingesehen 10.10.2012. 47 0 Klaus Graf/Mareike König: Forschungsnotizbücher im Netz: Weblogs [...]

  20. Jan on 13/11/2012 at 23:11

    oh, vielen Dank für die Aufnahme in die Liste!

    Beste Grüße vom Burgerbe-Blog

  21. Jan on 02/02/2013 at 10:52

    Danke für die tolle Liste!

    PS Der hier auch aufgeführte Burgerbe-Blog ist umgezogen zu http://www.burgerbe.de. Die alte WordPress-Seite wird nicht mehr aktualisiert und leitet nur noch um.

    Wenn jemand den Link ändern könnte, wäre das großartig ;-)

    Grüße aus Düsseldorf
    Jan

  22. Klaus Graf on 23/05/2013 at 15:55

    Der aus unserem Beitrag hervorgegangene gedruckte Artikel in WerkstattGeschichte 61 (April 2013) ist online:
    http://werkstattgeschichte.de/werkstatt_site/archiv/WG61_076-087_GRAF_NETZ.pdf

    Siehe auch
    http://archiv.twoday.net/stories/410258060/

  23. [...] im Bereich der deutschsprachigen Geschichtswissenschaft durchforstet. Sie nehmen in ihrem Beitrag „Entwicklungsfähige Blogosphäre – ein Blick auf deutschsprachige Geschichtsblogs“ die derzeit noch kleine und überschaubare Präsenz von HistorikerInnen in diesem Bereich unter die [...]

  24. Manfred Pretz on 02/11/2013 at 17:16

    Ich würde mich auch freuen, wenn es ein Portal für Geschichtsblog geben würde! Die Vernetzung von Geschichtsbloggern in Deutschland scheint noch nicht so weit fortgeschritten zu sein, dabei gibt es so viele interessante Projekte in dieser Richtung.
    Ich arbeite als junger Gymnasiallehrer seit einem Jahr an einer Lernplattform und Ideenplattform für Geschichte an Gymnasien. Es würde mich freuen, wenn diese Plattform in die Liste aufgenommen werden könnte. Sie wird vor allem von Schülern, aber auch von Lehrern und Studenten immer mehr zur Recherche und Information genutzt. Natürlich muss ich mit meinem geringen Zeitbudget als Berufsanfänger den Weblog erst langsam aufbauen, dafür brauche ich aber noch dringend Feedback.
    Es würde mich freuen, wenn einige andere Geschichtsblogger mir mit Kommentaren, Verbesserungsvorschlägen, Ideen zur Weiterentwicklung und generell Vernetzung helfen könnten.
    Es würde mich freuen wenn Sie mich auf http://histopro.wordpress.com besuchen könnten.
    Ich habe übrigens im Wintersemester 2004/2005 an der Universität Freiburg die Übung "Internet für Historiker" bei Dr. Klaus Graf besucht. Interessant und schön, dass ich ihn hier als Geschichtsblogger wiederfinde. :)

  25. Maria Rottler on 04/11/2013 at 22:53

    Michael Schmalenstroer hat kürzlich einen Blogaggregator für Geschichtsblogs eingerichtet: http://www.planethistory.de/

    "Planet History ist ein Blogaggregator, der die Beiträge von momentan 142 geschichtswissenschaftlichen Blogs des deutschsprachigen Raumes sammelt und verlinkt. Die Beiträge werden automatisiert ausgelesen und als Teaser dargestellt, welche direkt auf den Originalartikel verlinken. Ziel dieser Seite ist es, etwas Übersicht in die doch recht zersplitterte Geschichtsblogosphäre zu bringen und gerade kleine Blogs hervorzuheben. Das Themenspektrum ist bewußt breit gefasst – neben rein geschichtswissenschaftlichen Blogs sind auch einige Blogs aus verwandten Themenfeldern wie der Archivwissenschaft, dem Bibliothekswesen oder der Archäologie versammelt."
    http://schmalenstroer.net/blog/2013/10/planet-history-ein-blogaggregator-fuer-die-geschichtswissenschaft/

  26. Wissenschaftliches Bloggen | Bloghaus on 28/07/2014 at 13:36

    […] Siehe auch: Klaus Graf, Mareike König: Blick auf deutschsprachige Geschichtsblogs, 9.12.2011, in: Redaktionsblog http://redaktionsblog.hypotheses.org/40 […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *






Carnets de recherche