Vier Jahre de.hypotheses.org #dehypo4

Vier Jahre sind im Online-Zeitalter schon eine kleine Ewigkeit, wenn auch für die HistorikerInnen unter uns nur ein Augenblick. Um so mehr freut es uns, dass de.hypotheses in den vier Jahren zu einer lebendigen Wissenschafts-Community geworden ist. Mittlerweile zählen wir im Community Management 374 Wissenschaftsblogs, die wir betreuen, 161 davon haben es bereits in den Katalog geschafft, der international gesehen schon über 1600 Blogs enthält. Auch bei Facebook und besonders Twitter haben wir Wachstum zu verzeichnen, mit aktuell 850 Likes bei Facebook und 2750 Followern bei Twitter. Jeden Tag gibt es zahlreiche lesenswerte Wissenschaftsartikel, die die Redaktion auf die Startseite und den Slider hebt. Und besonders wichtig: Wir sehen jeden Tag, dass zahlreiche Artikel auch kommentiert werden, dass die Community sich gegenseitig wahrnimmt und in Dialog tritt.

Letztes Jahr ist das „Blog-Flaggschiff“ Archivalia mit 30.000 Artikeln zu de.hypotheses gezogen, zugleich ist der Vorzeigeblog Musermeku auf eigene Server mit eigener Domain ausgezogen. Neue Blogs kommen dazu, bestehende Blogs machen Pause oder hören ganz auf. All dies zeigt, dass Hypotheses ein lebendiges Haus ist. Doch insgesamt sehen wir wie die Zugriffszahlen Jahr um Jahr wachsen und wir arbeiten jeden Tag daran, dass Portal weiterzuentwickeln. Jeden Tag kommen neue Herausforderungen: Updates, Sicherheitslücken, neue Funktionen, neue Blogs. Um all das kümmert sich das fantastische Team in Frankreich bei OpenEdition, zusammen mit den Community Managern in Spanien, Deutschland und bald vielleicht auch Großbritannien. Diese grenzenlose Online-Teamarbeit ist jeden Tag bereichernd. Und: In zahlreichen Workshops wurde letztes Jahr das notwendige Wissen vermittelt, um selbst ganz einfach online mit einem Blog zu publizieren und in Dialog zu treten.

Grafik: Tobias Wulf

Grafik: Entwicklung der Zugriffe und Besuche, erstellt von Tobias Wulf

Danke an alle, die bei Hypotheses bloggen, die Wissenschaft ein bisschen offener und transparenter machen, in Dialog treten wollen und die Chancen der sozialen Medien für die Wissenschaft und die Wissenschaftskommunikation jeden Tag ausprobieren und nutzen. Vielen Dank für die vier Jahre, die Ihr uns Euer Vertrauen geschenkt habt. Wir hoffen, dass das erst der Anfang war, und dass wir weiter gemeinsam das Wissenschaftsbloggen in diesem Sinne voran bringen.


Ebenfalls interessant

4 Kommentare

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag – und vielen Dank!

  1. 10/03/2016
  2. 10/03/2016

    […] Und es gibt na­tür­lich auch wie­der ein Ju­bi­läum zu fei­ern. Schon ganze vier Jahre gibt es de.hypotheses.org. Sa­scha hat ein paar Sta­tis­ti­ken ein­mal zu­sam­men­ge­fasst und spricht von ei­ner „le­ben­di­gen Wissenschafts-Community“. […]

  3. 28/03/2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *